Schwangerschaftsbegleitung ist mir eine Freude

In neun Monaten einer Schwangerschaft kann Vertrauen wachsen zwischen der Frau – dem Paar – der Hebamme. Es ist ein Weg, den wir gemeinsam gehen können, von dem Moment des Schwanger Werdens bis zum Geburtsbeginn. Vielleicht gehen wir auch gemeinsam weiter: bei der Geburt, der Wochenbett- und Stillzeit.

Schwangerenvorsorge

In der Schwangerschaft werden laut Mutterschaftsrichtlinie in regelmäßigen Abständen Vorsorgeuntersuchungen empfohlen, bis zur 32. Schwangerschaftswoche (SSW) alle 4 Wochen, ab der 32. SSW alle 2 Wochen. Diese Untersuchungen dienen dazu, das Wohlbefinden der Schwangeren (also dein Wohlbefinden) und das eures Kindes zu beobachten und regelwidrige Verläufe zu erkennen.

Hebammen dürfen – wie auch FrauenärztInnen – normal verlaufende Schwangerschaften begleiten. Als Hebamme möchte ich mir neben der regulären Vorsorge Zeit für deine Fragen, Wünsche und Ängste nehmen, ein offenes Ohr haben. Mir persönlich ist es wichtig, unnötige routinemäßige Maßnahmen und Medikationen, die heute leider öfters Gang und Gebe sind, zu vermeiden. Du kannst ganz individuell entscheiden, welche Untersuchungen du in deiner Schwangerschaft wünscht und welche nicht.

Ich biete dir regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen an, auch im Wechsel mit deinem Frauenarzt/ deiner Frauenärztin.

Beratung

In der aufregenden Zeit der Schwangerschaft entstehen viele Fragen. Ich berate dich gern unter anderem zu folgenden Themen:

  • Pränatale Diagnostik
  • reguläre Schwangerenvorsorge
  • Ernährung
  • Sport
  • Reisen
  • Wahl des Geburtsortes
  • Geburtsvorbereitungskurs
  • Schwangerenyoga

Hilfe bei Beschwerden

Eine Schwangerschaft ist alles andere als eine Krankheit. Sie ist ein natürlicher Prozess im Leben einer Frau. Viele Beschwerden, die in der Schwangerschaft auftreten, sind psychosomatischer Natur. Daher sehe ich es als sehr wichtig an, Zeit zu haben, zuzuhören und da zu sein. Möglicherweise kann ich aber auch mit einer gezielten Massage, Homöopathie oder Aromatherapie Hilfe leisten.

Risikoschwangerschaft

Einige Schwangerschaften verlaufen anders!
Besondere Schwangerschaften mit Zwillingen oder Kindern in Beckenendlage/Steißlage, Schwangerschaften, in denen Erkrankungen wie Bluthochdruck, Diabetes etc. auftreten oder Seltenheiten wie Placenta praevia (wenn der Mutterkuchen vor dem Muttermund liegt) sind anders, und trotzdem auch normale Schwangerschaften. Möglicherweise hast du noch viel mehr Fragen und vielleicht auch Sorgen.

Ich begleite dich sehr gern in dieser auch seelisch nicht immer einfachen Zeit in Zusammenarbeit mit deinem Frauenarzt/deiner Frauenärztin.

(Die Kosten der Schwangerenbetreuung werden von der Krankenkasse übernommen.)